Apostel Steinbrenner in Stelle-Winsen (Luhe)

Am Mittwoch, 23. September, besuchte Apostel Steinbrenner die Geschwister der Gemeinde Stelle-Winsen (Luhe) in der Kirche Winsen.

Als Bibelwort verlas er 1. Samuel 25,6: »Sprecht zu meinem Bruder: Friede sei mit dir und deinem Hause und mit allem, was du hast!« Leitgedanke dieses Gottesdienstes war »Leben im Frieden«. Apostel Steinbrenner wies dabei auf den Internationalen Friedensgebetstag am Montag, 21. September, hin. Frieden haben bedeutet, eine gute Beziehung zu Gott und einen Zustand der Ruhe. Sicherheit und Harmonie sind Zeichen von Frieden. Jesus Christus ist die Friedensquelle. Er wies auf die gegenwärtige unruhige Zeit hin. Viele Menschen seien auf der Flucht vor dem Unfrieden in ihren Heimatländern. Da heißt es auch für Christen in der Nächstenliebe offenbar zu werden ohne Ansehen der Person. Er verwies auf Hebräer 12,14: »Jagt dem Frieden nach mit jedermann.« »Auch wenn mein Nächster so gar anders ist als ich – begegnen wir ihm mit Achtung und Wertschätzung und helfen ihm, wenn er in Not ist, nach unseren Möglichkeiten.« Bezirksältester Jürgen Rudnik und Priester Jürgen J. ergänzten das Dienen des Apostels. In diesem Gottesdienst wurde Diakon Reinhard B. nach dem Erreichen der Altersgrenze von Apostel Steinbrenner in den Ruhestand versetzt.