Sabine Preuß verabschiedet

Nach dem Gottesdienst am Mittwoch, 24. April, den Bezirksältester Rudnik hielt, wurde unsere Schwester Sabine P. aus der Gemeinde verabschiedet. In all den Jahren war sie mit ihrer Sopranstimme eine wertvolle Stütze im Chor und wirkte auch viele Jahre in der Betreuung von Kleinkindern in der Vorsonntagsschule mit.

Nach dem Tode ihres Mannes fand sie nach einiger Zeit einen neuen Lebensmittelpunkt und zieht nun mit ihrem Bernd in dessen Heimat nach Ilmenau (Thüringen). Vorsteher Evangelist Freisleben bedankte sich am Ende des Gottesdienstes mit herzlichen Worten bei ihr für ihr Engagement in der Gemeindearbeit und überreichte ihr als Andenken eine Luftaufnahme ihres Ashausener Anwesens mit vielen Unterschriften der Gemeindemitglieder. Danach verabschiedeten sich die Geschwister von ihr und Bernd M. Text und Bild: rb