Rubinhochzeit in Stelle

Insgesamt 129 Personen, darunter 53 Gäste, nahmen an den dem festlichen Gottesdienst am 17. März in Stelle teil, als Manfred und Rose-Margret Sch. durch den Bezirksältesten Jürgen Rudnik den Segen zur Rubinhochzeit empfingen. Der Sonntag war durch diese Feier besonders gekennzeichnet. So verwandte der Bezirksälteste in diesem Gottesdienst ein Bibelwort aus Psalm 106,1 (»Halleluja! Danket dem Herrn; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich.«) und wich damit von dem vorgegebenen Wort für diesen Sonntag ab. In seiner Ansprache an das Hochzeitspaar hob er die Eigenschaften des Rubin hervor und bezog diese auch auf das Jubelpaar. Er erwähnte einige besondere Stationen und Situationen im Leben von Rosi und Manfred und hob beider Einsatz im Mitwirken in der Gemeindearbeit heraus. So erlebten Gemeindemitglieder und Gäste eine bewegende Segensstunde. Nach dem Gottesdienst feierte das Jubelpaar mit seinen Gästen dann im »Uns Dörphuus« von Hörsten. Text + Foto: rb